Re: Backup über Internet (und ZFS-"Vorsicht")

From: Peter Ross <Peter.Ross(at)alumni.tu-berlin.de>
Date: Sat, 10 Mar 2012 19:01:18 +1100 (EST)

On Fri, 9 Mar 2012, Martin Sugioarto wrote:

> Am Fri, 9 Mar 2012 09:54:21 +1100
> schrieb "Peter Ross" <Peter.Ross(at)alumni.tu-berlin.de>:
>
>> - genĂĽgend RAM zur VerfĂĽgung stehen
>
> Ich habe 6 GB. Diese Grenze wird schon schwer die zu erreichen fĂĽr ZFS.
> Mir ist aber allgemein unwohl bei unbeschränkten Mechanismen. Da fängt
> die Instabilität überhaupt an. Und ZFS gibt nichts mehr freiwillig ab,
> wenn der Rechner unter Druck ist, weil andere Anwendungen Speicher
> brauchen. Das halte ich auch fĂĽr abstrus.
>
> Ich möchte nicht darüber nachdenken, ob mein System demnächst noch
> läuft oder nicht. Es ist gut, sich so viele Sorgen von den Schultern zu
> nehmen wie möglich.

Nur kurz zu dem Punkt: Ich gebe ZFS 4GB und dann ist gut. Der Rest hat
dann halt 4GB weniger.

Halt 4GB fuers "Speichersystem". Den Speicher auf der Grafikkarte (oder
der reservierte bei 'nem internen Graphikchip) kann ich ja auch nicht
"wiederverwenden".

So teuer ist RAM nicht mehr.

So eine Maschine mit 12GB RAM macht mir so nicht mehr Sorgen denn eine
ohne ZFS und 8GB RAM.

Eher weniger, da ich ZFS habe:-)

Fuer mein Netbook waere ZFS eher Overkill. Ich brauche da ZFS gar nicht.
Wahrscheinlich wuerde da selbst FAT reichen;-)

Gruss
Peter

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Sat 10 Mar 2012 - 09:01:29 CET

search this site