USB-Stick kann auf einmal keine "Longnames" mehr

From: Heino Tiedemann <rotkaps_spam_trap(at)GMX.de>
Date: Thu, 31 May 2007 21:13:51 +0200

Hallo,

ich mounte meinen USB-Stick seit Jahr und Tag mit diesem Kommando (hab
extra ein Skript, und das habe ich nicht veršndert):

mount -t msdosfs -o -l,-u=rotkap /dev/da2s1 /usbstick

Und heute auf einmal kann mein USB-Stick nur noch kurze Dateinamen in
gewohnter DOS Manier 8.3 und alles Verzeichnisse und Dateinamen sind
auch auf 8.3 Abgeschnitten. Komischer weise wurden alle Buchstaben
auch konsequent in Kleinbuchstaben verwandelt. Auch so ein
merkwŁrdiger Effekt.

Ich habe nichts an dem Kommando veršndert, ich habe nichts an dem
Stick veršndert.

Aber ich hatte in bildworld und ein installworld zwischendurch (24
Mai). Das KANN eine Ursache sein. Das letzte erneuern war kurz VOR dem
6.2 RELEASE im Januar.

Laut manpage von mount und mount_msdosfs hat sich an der Option "-l"
nichts gešndert....

Was muss ich denn jetzt machen, damit mein Stick wieder mit den so
genannten Windows95-Longnames gemountet wird?

Heino

Systeminfo:
# uname -a
FreeBSD rincewind.tihnet 6.2-STABLE FreeBSD 6.2-STABLE #0: Thu May 24
01:54:30 CEST 2007
root(at)rincewind.tihnet:/usr/obj/usr/src/sys/BEASTIE i386

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Thu 31 May 2007 - 21:16:50 CEST

search this site