Re: AppleTalk mit FreeBSD

From: Stefan Huerter <maulwurf(at)subloch.medicusnet.de>
Date: 10 Apr 2002 05:48:00 +0200

Guckux Udo

> Jo, ist aber eher pervers. Du brauchst entweder netatalk oder cap.
> Ich habe das hier mal eine Zeit lang gemacht: netatalk auf dem
> FreeBSD-Rechner, der sprach dann ethertalk mit einem šlteren Mac,
> und der steuerte dann einen Laserdrucker via Appletalk an. Lies,
> auf der klassischen Perversions-Skala von 1 bis 10 war das eine
> glatte 12 oder so.

Echt? Pervers? Mag ich nicht zustimmen, ich finde es eine feine Sache
(meinen Apple LaserWriter hat jetzt ein Freund von mir bekommen und ich
habe jetzt nur noch einen HP LJ4+).
Mit netatalk geht es ganz gut, wichtig sind vorhandene ppd-files. Findet
man idR bei Adobe...

Bye
     Stefan

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Wed 10 Apr 2002 - 21:39:19 CEST

search this site