Re: Probs mit MO-Drive unter 3.2-STABLE

From: Ronald Kuehn <kuehn(at)rz.tu-clausthal.de>
Date: Wed, 2 Jun 1999 02:30:26 +0200 (CEST)

In de-bsd-questions Sascha Klauder <sklauder(at)moonspell.shopkeeper.de> wrote:

> Hallo zusammen,

> ich habe seit Upgrade von 2.2.8-RELEASE auf 3.2-STABLE Probleme mit meinem
> MO-Drive, die ich nicht gebacken kriege. Habe gerade einige Zeit mit
> Altavista, den Mailinglistenarchiven und diversen Manpages verbracht, aber
> absolut nichts passendes gefunden...

> Das Teil ist ein
> da3 at aha0 bus 0 target 1 lun 0
> da3: <FUJITSU M2512A 1403> Removable Optical SCSI-2 device
> da3: 3.300MB/s transfers
> da3: 217MB (446325 512 byte sectors: 64H 32S/T 217C)
   ^^^

> und hngt an einem
> aha0 at 0x130-0x133 irq 10 drq 7 on isa
> aha0: AHA-1542CF FW Rev. C.0 (ID=45) SCSI Host Adapter, SCSI ID 7, 16 CCBs

> Lief unter 2.2.8 ganz prima. Mounten, egal ob DOS oder EXT2FS, is garnich:
> rt@vln:/#munt_ext2fs/ev/0/mnt/m
                                     ^^^ ?
> Wrngmgicnumber:689(execteef5frXT2FS)
> munt_ext2fs:/ev/0:nvlirgument

> Es ist natrlich eine ext2-MO drin. Die ntigen /dev/od0* und /dev/rod0*
> sind auch alle da (denke ich doch, die ls -l's wollte ich nicht auch noch
> posten). Die ganzen camcontrol - "Spielereien" funktionieren wunderbar
> (eject/rescan usw), also hab ich's mal mit CAMDEBUG versucht, hat aber
> nix gebracht; sagt auch nichts weiter beim mounten als das obige.

Der optical disk driver ist mit CAM obsolet geworden. Jetzt werden
MO-Medien mit da(4) verwendet. Ich habe auch ein MO-Laufwerk M2513A. Das
funktioniert sehr gut so.

Tschau,
  Ronald

-- 
* Fachbegriffe der Informatik einfach erklrt:
* Endlosschleife: Siehe Endlosschleife.
To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Wed 02 Jun 1999 - 02:30:30 CEST

search this site