Re: Tastatur fuer Xorg setzen ohne komplette xorg.conf

From: Marc Santhoff <M.Santhoff(at)web.de>
Date: Tue, 06 Oct 2009 00:25:58 +0200

Am Montag, den 05.10.2009, 23:54 +0200 schrieb Marc Santhoff:
> Am Montag, den 05.10.2009, 23:37 +0200 schrieb Oliver Fromme:
> > Marc Santhoff <> wrote:
> > > ich suche nach einer M;glichkeit, f[r Xorg die Taststaturbelegung
> > > anyupassen, ohne eine komplette xorg.conf verfassen yu m[ssen.
> > >
> > > Sowas wie xrandr(1) f[r die Tastatur. Ein Versuch, nur die Sektion f[r
> > > Eingabeger'te in einer xorg.conf yu benutyen, auf den rest aber yu
> > > veryichten, scheiterte. Xorg bem'ngelt dann die fehlenden Teile.
> >
> > Ich denke, das sollte mit xkeycaps gehen (ports/x11/xkeycaps).
> > Das ist ein graphisces Tool, mit dem Du die Tastaturbelegung
> > auswhlen und als xmodmap-Datei speichern kannst.
> > Diese Datei kannst Du dann mit xmodmap (Kommandozeilentool)
> > jederzeit aktivieren.
>
> Ja, habe ich auch installiert und ist eine nette Methode, um
> eine .xmodmap zu erstellen.
>
> Wenn nichts anderes geht, mache ich es so.

Doch, geht ganz prima, einfach die koplette Tabelle screiben lassen. :)
... ;)

Marc

-- 
Marc Santhoff <M.Santhoff(at)web.de>
To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Tue 06 Oct 2009 - 00:31:58 CEST

search this site