Re: NIS-Acounts

From: Elimar Riesebieter <riesebie(at)lxtec.de>
Date: Tue, 6 Sep 2005 10:45:21 +0200

On Tue, 06 Sep 2005 the mental interface of
Peter Ross told:

> Hi Leute,
> Elimar Riesebieter wrote:
> > Immer ruhig bleiben, Brauner!..
> Lasst es bitte bleiben.
>
> > MERGE_PASSWD=true
> >
> > im Makefile des Linux NIS-Servers lt nun Anmeldungen von
> > (Free|Open|Net)BSD, AIX, HP-UX und IRIX clients zu.
>
> Was genau tut das?

Linux verwendet /etc/paswd, /etc/shadow, /etc/group.
Die Option im Linux YP-Makefile MERGE_PASSWD=true vereint passwd und
shadow zu einer passwd Tablle. Die s gilt fr Linux-NIS-Server

> Ich habe kein FreeBSD mit NIS zu laufen (und bin gerade ausserdem durch
> Solaris-NIS+-Umgebung zusaetzlich verwirrt;-),
> aber.. sollten nicht die NIS-Tables systemunabhaengig definiert sein? Ich
> erinnere mich, dass ich NIS+ auf einem Solaris-Server mit
> NIS-Kompatibilitaet ohne Hokospokus mit HP-UX, Linux, Nextstep und Mac OS
> X verheiratet habe.

Anderherum ist das kein Problem.

> Wer braucht das obige? FreeBSD, weil es so "besonders" ist, oder Linux,
> weil der Server nicht ohne Weiteres mit dem Rest der Welt arbeiten moechte
> (Deine Liste der Unixe laesst mich letzteres vermuten..)

HP-UX, AIX und IRIX brauchen das nicht, geht aber auch mit. Ich
glaube nun, das der "merge" mit master.passwd kommunizieren kann.

Elimar

-- 
  You cannot propel yourself forward by
  patting yourself on the back.
To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Tue 06 Sep 2005 - 10:49:17 CEST

search this site