Re: SATA-Raid Controller

From: Andreas Braukmann <braukmann(at)tse-online.de>
Date: Sun, 26 Sep 2004 21:17:46 +0200

Moin,

--On Sonntag, 26. September 2004 19:18 Uhr +0200 jesk <jesk(at)killall.org> wrote:

> Ich habe vor 2 Jahren boese Erfahrungen mit Vinum gemacht, auch wenn der
> Code mittlerweile sehr stark ueberarbeitet worden ist (Geom), ist eine SW
> Loesung nie 100 prozentig sauber und verursacht bei einem Ausfall einer
> Platte immer arges Schwitzen.

Ich verwende vinum seit Jahren auf Produktiv-Servern als volume-
Manager-Schicht; vereinzelt auch fuers Striping oder Spiegeln
einzelner Dateisysteme. Ich kann mich bis jetzt nicht beklagen.
vinum (oder auch g*-RAID-Klassen) haben immerhin den grossen Vor-
teil, dass man (auch im Fehlerfall) die volle Kontrolle ueber die
Platten hat.
Die Behauptung, dass eine SW-Loesung im Vergleich zu einem "Hard-
ware-RAID" nie 100ig sauber sein kann, halte ich fuer nicht halt-
bar.
"Hardware-RAID" ist schlussendlich auch nur ein "Software-RAID",
dessen Software in einer eingebetteten Umgebung ablaeuft. Auch
diese Software kann und wird Fehler haben. Auch diese Software
wird sich im Fehlerfall von Zeit zu Zeit ekelig verhalten.
Beispiele gefaellig?

*** Die aac-Architektur von Adaptec (aac(4) unter FreeBSD, aacraid
unter Linux) mit PCI-RAID-Controllern der deutlich gehobenen Klasse
wie 2200S, 5400S, Dell Perc 3*, etc. geniesst nun wirklich einen
sehr guten Ruf, ist weit verbreitet und darf (sowohl was die Treiber
wie auch die Betriebssoftware der Controller) als wohl getestet gel-
ten. Kuerzlich ist mir bei einem Kunden an einem solchem Array eine
Platte kaputt gegangen. Da das Rackgehaeuse keinen Platz fuer eine
hot-spare-Platte hat, gab es kein automatisches Failover, sondern der
Plattentausch musste manuell durchgefuehrt werden. Als ich die neue
Platte reinschob und der Controller sie registrierte, entschied die-
ser sich, seine Container (Verwaltungseinheit fuer RAID-Volumes) voll-
staendig neu durchzunummerieren.
Das brachte dann den Linux aacraid-Treiber (verstaendlicherweise ;-))
voellig durcheinander und dem Server einen halben Tag nicht vorher-
sehbare "downtime". Super.
Fuer die Reparatur-Arbeiten waren wir vollstaendig von der Funktions-
faehigkeit des von Adaptec bzw. Dell als Binary gelieferten Verwal-
tungswerkzeugs abhaengig. Immerhin ist das CLI-Tool fuer die aac-
Controller noch so maechtig, dass auch derartige low-level-Fummeleien
moeglich waren. Aber wie weit kann man solchen Werkzeugen fuer Faelle
trauen, in denen der Zustand des RAID-Systems als "ungueltig" zu be-
nennen ist?
Fuer solche Aktionen wuerde ich dann doch ein RAID-System vorziehen,
bei dem das ondisk-Layout dokumentiert ist und saemtliche Software-
Komponenten im Quellcode vorliegen.

>> Wenn es wirklich nur um das Spiegeln zweier Platten ginge
>> (und die Volume-Management-Faehigkeiten von vinum fuer die
>> Auswahl keine Rolle spielen), wuerde ich gmirror verwenden.
>> gmirror vertraegt bei passender Konfiguration das Verschie-
>> ben von Platten ueber Kanaele.
>
> gmirror und gconcat ist mir ein wenig zu neu, um mich darauf verlassen zu
> koennen.

Von Datenverlusten mit gmirror hab ich noch nichts gelesen, Du?

>> Als Controller wuerde ich dann als "wohlfunktionierend"
>> bekannte Technik einsetzen. "Promise" ist eigentlich immer
>> eine recht gute Wahl (was man so liest).
>>
> Ist Promise nicht Software driven?

Ich bezog mich auf den Einsatz als puren S-ATA-Controller ohne
Verwendung eventueller RAID-Funkionen, die ein eventuell vor-
handenes BIOS anbieten koennte. Mit gmirror braucht man ja
keinerlei RAID-Unterstuetzung vom Controller-BIOS.

>> Die Hardware-Release-Notes?
>
> eine ‹bersicht aller Controller fehlt trotzdem.

Es sind schon alle Hersteller bzw. Klassen von Controllern
angegeben. Die unterstuetzten einzelnen Controller-Modelle
findet man zusaetzlich in Man-Pages (und/oder auch im Quell-
Code ;-)).

Naja, meine Empfehlung weiterhin: 3Ware / Adaptec :-)

Der Vorteil von 3Ware: die Produktreihe "skaliert" besser,
da 2-Port bis 12-Port Controller verfuegbar sind. Ausserdem
ist die RAID-5-Performance der 3Ware-Controller (9000er-Serie)
beeindruckend gut. (Natuerlich nur ab 4-Port-Version aufwaerts.)

-Andreas

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Sun 26 Sep 2004 - 21:49:06 CEST

search this site