Re: ntpd und Sicherheit

From: Oliver Fromme <olli(at)>
Date: Sun, 26 May 2002 22:48:44 +0200 (CEST)

Christian Weisgerber <naddy(at)> wrote:
> Bernd Walter <ticso(at)> wrote:
> > > Was ist an einem ntpdate als cronjob so böse?
> > Der setzt die Uhrzeit ohne auf irgendwas zu achten.
> > Zeit macht aber nun mal keine Sprünge - erst recht nicht zurück.
> OpenBSD-current: rdate -na <server>
> "-n" NTP, "-a" benutzt adjtime(2).
> Aber wenn man die Genauigkeit von ntpd(8) nicht braucht, dann frage
> ich mich, ob anstelle von NTP nicht auch normales Time-Protokoll
> (RFC868) reicht.
> Hoppla, ich merke gerade, dass FreeBSD ja auch kein rdate(8) hat.

Wozu auch, wenn man bereits ntpd hat?


Oliver Fromme, secnetix GmbH & Co KG, Oettingenstr. 2, 80538 München
Any opinions expressed in this message may be personal to the author
and may not necessarily reflect the opinions of secnetix in any way.
"All that we see or seem is just a dream within a dream" (E. A. Poe)
To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Sun 26 May 2002 - 22:48:48 CEST

search this site