Re: Ansteuerung einer seriellen Schnittstelle

From: clemensF <ino-waiting(at)gmx.net>
Date: 25 Mar 2002 17:28:41 +0100

> Peter Much:

> Dann gibt es ja noch ein huebsches Problem: da die antwort
> auf ein Kommando mit der Baudrate reinplaetschert, weisst du
> erstmal nicht, wie lange du lesen musst. Der read hat -egal
> ob blocking oder nicht- irgendwann zwischendurch genug und
> kommt zurueck. So ein Ding sauber zu gestalten ist nicht

es kommen einezelne zeichen komplett aus dem UART o.., und man entscheidet
eben, sobald das kommando, je nach sprache, komplett ist. lexer wollen
doch sowieso zeichweise lesen, mit einem lookahead eventuell, da ist das
doch egal. das macht's weder huebsch noch haesslich.

clemens fischer

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Mon 25 Mar 2002 - 17:41:17 CET

search this site