RE: immer noch Bootmanager ...

From: Swen Anklam <anklam(at)netway-online.de>
Date: Mon, 06 Nov 2000 13:26:39 +0100

> >wie bekomme ich es jetzt hin das er mir nicht das menue anzeigt sondern
> >gleich den ersten kernel bootet !!
>
>Du hast kein Problem mit dem Bootmanager. Der schaut beim booten sich
>nur die Partitionen an und gibt dir an, was er sieht. So wie du das hier
>beschreibst, hast du auf deiner Platte 3 Partitionen (Slices) vom Typ
>BSD (165). Da du augenscheinlich keine anderen Betriebssysteme auf dem
>Rechner hast, benoetigst du den Bootmanager eigentlich nicht. Falls es
>dir nicht gefallen sollte, jedesmal beim starten F1 druecken zu muessen,
>kannst du den Bootmanager auch wieder rauswerfen. Das geht ungefaehr so,
>das du die BootCD bzw. Disketten nochmal einwirfst, den Visual Config
>beantwortest und dann im Menue Configure auswaehlst. Jetzt Fdisk, evtl.
>Platte auswaehlen, entsprechende Partition mit s aktivieren, q wie quit,
>Standard-Bootrecord auswaehlen, jetzt Label, mit m die Mountpoints neu
>setzen und zum Schluss mit w alles auf die Platte schreiben. Es kommt
>da ein Warnhinweis. den du aber ignorieren kannst.

Hi ...

hmm aso ...
aber laufe ich da nicht gefahr das alle meine daten verloren gehen die im
mom auf den pladden sind ?

Gre,

----------
++
++ Netway-Online - Swen Anklam - Veltheimstr. 37a - 13467 Berlin
++ Tel: 030-40539702 - Fax: 030-40539703
++ eMail: anklam@netway-online.de /\ http://www.netway-online.de
++
++ Besuchen Sie doch auch :
++ www.meinungsmacher.de , www.gameshow.de , www.humanclick.de
++

To Unsubscribe: send mail to majordomo(at)de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message
Received on Mon 06 Nov 2000 - 13:26:50 CET

search this site